Führerschein Klasse D1

Busfahren ist nicht gleich Busfahren. Es gibt klare Unterschiede, was Du mit den folgenden Führerscheinklassen tatsächlich fahren darfst. Wir klären Dich darüber auf.

Mindestalter: 21/181 Jahre

Kraftfahrzeuge4, die zur Beförderung von nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind und deren Länge max. 8 m beträgt

Sie dürfen mit diesem Führerschein Klasse D1 Anhänger mitführen, wenn:

  1. a) die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 750 kg nicht übersteigt

Besonderheiten:

  • Voraussetzung Führerschein der Klasse B.
  • Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.
  • Wer älter als 50 Jahre ist, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.
  • Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachtens erfolgen.
  • Nachweis der körperlichen Eignung und der Belastungsfähigkeit durch ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine medizinisch/psychologische Untersuchung.
  • Bei gewerblichem Güterverkehr ist eine Grundqualifikation erforderlich.

Eingeschlossene Klassen:

Anmeldung Führerschein D1

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärztliche Untersuchung
  • Ärztliche Untersuchung
  • Arbeitsmedizinisches Gutachten
  • Erste Hilfe Kurs

Theorie Führerschein D1

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 10 Doppelstunden Zusatzstoff

Bei Vorbesitz C1 oder C

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis Führerschein D1

Bei Vorbesitz B oder C1 bis 2 Jahre

  • 41 Stunden Grundausbildung 
  • 19 Stunden Überland
  • 12 Stunden Autobahn
  • 7 Stunden Dunkelheit

> Als 2 Jahre

  • 16 Stunden Grundausbildung
  • 8 Stunden Überland
  • 4 Stunden Autobahn
  • 4 Stunden Dunkelheit

Bei Vorbesitz C bis 2 Jahre 

  • 8 Stunden Grundausbildung 
  • 8 Stunden Überland
  • 4 Stunden Autobahn
  • 4 Stunden Dunkelheit

> Als 2 Jahre

  • 6 Stunden Grundausbildung
  • 4 Stunden Überland
  • 2 Stunden Autobahn
  • 2 Stunden Dunkelheit

Führerschein Klasse D1E

Dem D1 Führerschein sehr ähnlich, nur mit dem Unterschied, dass Du auch schwerere Anhänger fahren darfst. Was es sonst noch beim Führerschein D1E zu beachten gibt, verraten wir Dir hier.

Mindestalter: 21/181 Jahre

Kraftfahrzeuge4, die zur Beförderung von nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind und deren Länge max. 8 m beträgt – auch mit Anhänger über 750 kg zGM

Besonderheiten:

  • Voraussetzung Führerschein der Klasse D1
  • Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.
  • Wer älter als 50 Jahre ist, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.
  • Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachtens erfolgen.
  • Nachweis der körperlichen Eignung und der Belastungsfähigkeit durch ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine medizinisch/psychologische Untersuchung
  • Bei gewerblichem Güterverkehr ist eine Grundqualifikation erforderlich

Eingeschlossene Klassen:

Anmeldung Führerschein D1

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärztliche Untersuchung
  • Ärztliche Untersuchung
  • Arbeitsmedizinisches Gutachten
  • Erste Hilfe Kurs

Theorie Führerschein D1E

  • Keine Theorieausbildung

Praxis Führerschein D1E

  • 4 Stunden Grundausbildung
  • 3 Stunden Überland
  • 1 Stunden Autobahn
  • 1 Stunden Nachtfahrt

Führerschein Klasse D

Der große Bruder des D1 Führerscheins. Mehr Personen und noch mehr Spaß und Freude beim Personentransport.

Mindestalter: 24/21/181,2,3 Jahre

Kraftfahrzeuge, die zur Beförderung von mehr als 8 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind – auch mit Anhänger bis 750 kg zGM.

Besonderheit:

  • Vorbesitz Führerschein der Klasse B
  • Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.
  • Wer älter als 50 Jahre ist, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.
  • Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachtens erfolgen.
  • Nachweis der körperlichen Eignung und der Belastungsfähigkeit durch ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine medizinisch/psychologische Untersuchung
  • Bei gewerblichem Güterverkehr ist eine Grundqualifikation erforderlich

Eingeschlossene Klassen:

Anmeldung Führerschein D

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärztliche Untersuchung
  • Ärztliche Untersuchung
  • Arbeitsmedizinisches Gutachten
  • Erste Hilfe Kurs

Theorie Führerschein D

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 18 Doppelstunden Zusatzstoff

Bei Vorbesitz C1

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 12 Doppelstunden Zusatzstoff

Bei Vorbesitz C und/oder D1

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 8 Doppelstunden Zusatzstof

Praxis Führerschein D

Bei Vorbesitz B oder C1 bis 2 Jahre

  • 45 Stunden Grundausbildung 
  • 22 Stunden Überland
  • 14 Stunden Autobahn
  • 8 Stunden Dunkelheit

> Als 2 Jahre

  • 33 Stunden Grundausbildung
  • 12 Stunden Überland
  • 8 Stunden Autobahn
  • 5 Stunden Dunkelheit

Bei Vorbesitz C bis 2 Jahre 

  • 14 Stunden Grundausbildung 
  • 16 Stunden Überland
  • 8 Stunden Autobahn
  • 6 Stunden Dunkelheit

> Als 2 Jahre

  • 7 Stunden Grundausbildung
  • 8 Stunden Überland
  • 4 Stunden Autobahn
  • 3 Stunden Dunkelheit

Bei Vorbesitz D1

  • 20 Stunden Grundausbildung
  • 5 Stunden Überland
  • 5 Stunden Autobahn
  • 5 Stunden Dunkelheit

Führerschein Klasse DE

Analog zu D1E auch hier beim D Führerschein die DE Klasse. Schwerere Anhänger und viele weitere Details warten hier auf dich.

Mindestalter: 24/21/181,2,3 Jahre

Kraftfahrzeuge4, die zur Beförderung von mehr als 8 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind – auch mit Anhänger über 750 kg zGM.

Besonderheit:

  • Vorbesitz Führerschein der Klasse D
  • Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.
  • Wer älter als 50 Jahre ist, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.
  • Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachtens erfolgen.
  • Nachweis der körperlichen Eignung und der Belastungsfähigkeit durch ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine medizinisch/psychologische Untersuchung
  • Bei gewerblichem Güterverkehr ist eine Grundqualifikation erforderlich

Eingeschlossene Klassen:

Anmeldung Führerschein DE

  • Biometrisches Passbild
  • Augenärztliche Untersuchung
  • Ärztliche Untersuchung
  • Arbeitsmedizinisches Gutachten
  • Erste Hilfe Kurs

Theorie Führerschein DE

  • Keine Theorieausbildung

Praxis Führerschein DE

  • 4 Stunden Grundausbildung
  • 3 Stunden Überland
  • 1 Stunden Autobahn
  • 1 Stunden Nachtfahrt

Kleingedrucktes 😉

1) 18 Jahre für Bewerber, welche die Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben

2)  Die Klassen D und DE können erworben werden:

  • bereits mit 18 Jahren begrenzt auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km unter den Bedingungen von 1
  • bereits mit 20 Jahren unter den Bedingungen von 1;
  • bereits mit 21 Jahren nach erfolgter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 BKrFQG (umfangreiche IHK-Prüfung in Theorie und Praxis) oder, begrenzt auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km,

      nach beschleunigter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 BKrFQG;

  • bereits mit 23 Jahren die Klasse D (nicht DE) nach beschleunigter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 BKrFQG

3) Seit 05/2014: Mindestalter 21 für Bewerber der Klasse D, die als Führer

  1. von Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr, der Polizei, der nach Landesrecht anerkannten Rettungsdienste, des Technischen Hilfswerks und sonstiger Einheiten des Katastrophenschutzes, sofern diese  Fahrzeuge für Einsatzfahrten oder vom Vorgesetzten angeordnete Übungsfahrten sowie Prüfungen auf der Straße unterzogen werden, und
  1. von Fahrzeugen, die zu Reparatur- oder Wartungszwecken in gewerbliche Fahrzeugwerkstätten verbracht und dort auf Anweisung eines Vorgesetzten Prüfungen auf der Straße unterzogen werden.

4) Seit 28.12.2016: WICHTIG: Kfz mit einer zGM von mehr als 3.500 kg, die zur Personenbeförderung gebaut und ausgelegt sind, dürfen – unabhängig von der Zahl der Fahrgastplätze – seit 28.12.2016 nicht mehr mit der Klassen C1 oder C gefahren werden. Es gelten folgende Ausnahmeregelungen: https://www.flvbw.de/fuehrerscheinklassen/bus-klassen.html