KLASSEN C1/C1E, C/CE, D1/D1E UND D/DE

Beschleunigte Grundqualifikation

Alle LKW-Fahrer, Quereinsteiger, Berufsanfänger und Nebeneinsteiger, die zu gewerblichen Zwecken ein Fahrzeug für den Güter- oder Personenverkehr über 3,5 t zulässiger Gesamtmasse fahren und nach dem 10.09.2009 die FE der Klassen C1/C1E/C/CE bzw. die FE der Klassen D1/D1E/D/DE nach dem 10.09.2008 erworben haben oder nun neu erwerben möchten, sind dazu angehalten, neben der Fahrerlaubnisprüfung eine IHK-Prüfung für die Beschleunigte Qualifikation nach dem Berufskraftfahrer – Qualifikationsgesetz (BKrFQG) abzulegen und den dadurch erhaltenen Nachweis vorlegen zu können. 

Nachdem Du diese Prüfung bestanden hast, wird die Schlüsselzahl 95 in deinen Führerschein eingetragen. Diese Qualifikation kannst Du bei uns durch die beschleunigte Grundqualifikation erwerben. 

Die beschleunigte Qualifikation ist an 130 Stunden á 60 Minuten Theorieunterricht geknüpft. 95 Stunden davon gehören zum Basiswissen für die Führung eines LKW´s oder Busses, 35 weitere Stunden beziehen sich auf das klassenspezifische Fachwissen, abhängig von der jeweiligen Ausbildungsrichtung. 

Die Ausbildung der Fahrpraxis beläuft sich auf weitere 10 Stunden á 60 Minuten. Die Prüfung des theoretischen Wissens wird von der IHK abgenommen. Sollte bereits eine Qualifikation für die Klasse C vorliegen, so wird für die nun gewünschte Klasse D (Busführerschein), eine 35-stündige beschleunigte Grundqualifikation für Umsteiger angesetzt, wobei 2,5 Stunden auf die praktische Ausbildung entfallen.

Klasse C1 – C1E – C/CE

Seit 2006 regelt bereits das Berufskraftfahrer Qualifikationsgesetz sowohl die Aus- und Weiterbildungen als auch die weiterführenden Qualifikationen der Berufskraftfahrer. Jeder Fahrer, der entweder einen Omnibus oder einen LKW zu gewerblichen Zwecken nutzt unterliegt diesen Vorschriften. Das bedeutet, dass Du zusätzlich zum Führerschein den Lehrgang „beschleunigte Grundqualifikation“ absolvieren musst.

Bezüglich weiterer Möglichkeiten, diese Qualifikationen zu erwerben, beraten wir Dich selbstverständlich gern sowohl telefonisch als auch direkt vor Ort. Vereinbare dazu gern einfach einen Termin mit uns!

Eine weitere Voraussetzung sind die Weiterbildungen in regelmäßigen Abständen – alle 5 Jahre eine Weiterbildung laut BKF Gesetz. Dauer 5 x 7 Stunden innerhalb der 5 Jahre. Diese Weiterbildungen müssen entweder im Block an 5 aufeinanderfolgenden Tagen oder einmal 7 Stunden jährlich absolviert werden.

Klasse D1 – D1E – D/DE

Im Jahre 2006 wurde ein neues Gesetz verabschiedet, dass strikte Regelungen bezüglich der weiterbildenden Maßnahmen für Berufskraftfahrer vorsieht. 

Für Busfahrer gelten diese neuen Regelungen seit dem 9. September 2008. Die Folge dieser neuen Regelungen ist, dass der normale Führerschein als Qualifikation nicht länger ausreicht, sondern zusätzliche „beschleunigte Qualifikationen“ benötigt werden. 

Busfahrer benötigen ergänzend zu der beschleunigten Qualifikation außerdem alle 5 Jahre eine Weiterbildung laut BKF-Gesetz. Die Dauer dieser regelmäßigen Fortbildungen beträgt entweder 5 x 7 Stunden im Block oder jährlich 7 Stunden. 

Um Engpässe bei der Kursbelegung zu vermeiden, plane gern jetzt schon mit uns deine nächste Weiterbildung. Wir stehen Dir gern beratend zur Seite. Wende dich also bei Fragen am besten direkt an uns. Ein professionelles Team mit viel Erfahrung wird sich Deiner Situation sofort annehmen.